Mehr von dir im Warenkorb

Retail Media Summit – Online Edition

Pressemitteilung · Hamburg, 17. Juni 2021

Der OTTO Retail Media Summit brachte erstmals als Online Edition
Expert*innen zusammen. Unter dem Motto „Driven by passion to inspire you“ teilten hochkarätige Gäste aktuelle Branchen-Insights und Trends der aktuell am schnellsten wachsenden Werbegattung

Der OTTO Retail Media Summit gilt als das wichtigste Event im deutschen Retail Media-Markt und steht für innovative und inspirierenden Insights aus der Branche. In diesem Jahr fand das Event erstmals als kostenlose Online-Edition statt.

Der diesjährige Retail Media Summit fand aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie am 17. Juni als erstmals Online-Event statt. Das Event wurde mit einem hybriden Konzept umgesetzt. So fanden sich einige der Speaker*innen auf dem OTTO Campus ein, um gemeinsam zu diskutieren, ein Teil der Gäste wurde digital ins extra eingerichtete Studio dazugeschaltet.

Swetlana Ernst, Head of Marketing PR & bei OTTO Retail Media und Founderin des Summits, begrüßte die Teilnehmer*innen und Interessierten der schnell wachsenden Werbegattung:
Neun von zehn Marketern setzen sich bereits mit Retail Media auseinander. Dabei wird das Branding immer wichtiger. „Wir wollten nicht noch ein Jahr auf den Summit und den damit verbundenen Branchenaustausch verzichten, deshalb haben wir das Event erstmals online umgesetzt. Schließlich wollten wir der Werbeart Retail Media die Bühne geben, die sie auch verdient hat.“

Ein Fokus lag in diesem Jahr auf dem chinesischen Markt, der weltweit Trends in Bezug auf die technischen Möglichkeiten und neue Werbeformen setzt. Nach einem kurzen Intro startete der Summit mit einer Keynote des Volkswirt Björn Ognibeni zum Thema „New Retail – was wir von China lernen können“. Dabei widerlegte er das gängige Vorurteil, China sei eine Kopiermaschine. Denn China habe von Europa gelernt und diese Expertise ausgebaut und bringe so spannende Entwicklungen auf den Markt. Insbesondere hob er anhand des chinesischen Mode-Unternehmens Shein hervor, dass „Shopatainment“ künftig immer wichtiger für die Konsumenten sein wird. Dabei werde weniger der Preis der Produkte im Fokus stehen, sondern die User Experience. Einkaufen soll künftig zum Erlebnis werden.

Die Paneldiskussion war mit hochkarätigen Gästen aus allen Bereichen der Branche besetzt. Gemeinsam diskutierten Marc Aufzug (factor-a), Aylin Ersan (Douglas), Marc Opelt (OTTO), Petra Slomke (Omnicom Media Group) und Stephanie Meinberg (BSH Hausgeräte) unter der Moderation von Jürgen Scharrer über künftige Trends und die Entwicklung des deutschen und amerikanischen Marktes. Dabei kristallisierte sich heraus, wie wichtig die 1st-Party-Daten für die Plattformen sind und genutzt werden sollten, um zu wachsen und das Geschäft weiter erfolgreich auszubauen. Marc Opelt, Vorsitzender des Bereichsvorstands und Bereichsvorstand Marketing bei OTTO, gab einen Ausblick in die Zukunft: „Retail Media ist im Herzen von OTTO angekommen. Mit der größten Transformation, die es bei Otto je gab, haben wir eine hybride Plattform gebaut, die auf drei Säulen basiert: Unserem eigenen Handelsgeschäft, unserem Pressemitteilung Marktplatz, der gerade über alle Maßen skaliert, und unserem Retail-Media-Geschäft. Wir haben jetzt sämtliche Voraussetzungen geschaffen, dass OTTO mit Retail Media voll durchstarten kann. Das wird jetzt synchron mit der gesamten Plattform hochgefahren.“

Für einen noch intensiveren Einblick in die Praxis konnten sich die Teilnehmer*innen im Anschluss für eine der beiden interaktiven Deep Dive Sessions entscheiden. Sander Mes von Criteo sprach über den Boom des globalen Retail Media Markts und ist davon überzeugt, dass die junge Werbegattung ein Win-Win Geschäft für alle Beteiligten ist und deshalb zurecht unaufhörlich weiterwächst. Durch die parallel stattfinde Session führte Markus Kuhlo von Tencent. Er erläuterte die drei größten Trends aus China (Live-Streaming, Gamification und QR Codes) und ist sich sicher: Gamification hebt die Customer Experience auf ein neues Level. Der Kauf ist nicht mehr das Ende, sondern Teil der Journey.

Nach dem Summit ist vor dem Summit – die Planung für eine umfangreiche Veranstaltung in 2022 hat bereits begonnen.

 

Über die OTTO Retail Media:

Die im Mai 2015 gegründete Otto Group Media ist seit April 2020 als OTTO Retail Media eine Subbrand der Dachmarke OTTO mit Sitz in Hamburg und bildet die zentrale Vermarktungsunit von otto.de. Die Werbemöglichkeiten richten sich vor allem an Lieferanten und Marktplatzpartner, die über die OTTO Retail Media ihre Sichtbarkeit und ihren Abverkauf auf den reichweitenstarken Plattformen der otto group steigern wollen. Durch verlängerte Offsite-Platzierungen werden potenzielle Käufer auch außerhalb der Plattformen angesprochen und aktiviert.

Darüber hinaus ist die OTTO Retail Media für Mediaagenturen, Retail Agencies und Direktkunden der ideale Ansprechpartner, um Branding- und Performance Kampagnen nutzerspezifisch auf Retail-Umfeldern auszuspielen. Von vielfältigen Datensegmenten über hohe Reichweite bis hin zu transparenten Reportings bietet die OTTO Retail Media alles für eine effektive Kampagnenausspielung – partnerschaftlich, flexibel, fair.

Pressekontakt OTTO Retail Media

Deine Ansprechpartnerin:
Swetlana Ernst
+4915122807527
E-Mail schreiben »